Der Name Jieldé steht für eine hochwertige Industrieleuchte aus Frankreich, die jeden Tag aufs Neue begeistert.

Nach den relativ kühlen Einrichtungsstilen der jüngsten Zeit feiert „Retro“ ein fulminantes Comeback. Wie PIB Home (http://www.pib-home.de/), der Einrichtungsspezialist für Möbel und Accessoires im Vintage-Stil (Neuauflagen, Neuschöpfungen, etc.) hier ausführt, liegt dies daran, dass Vintage-Deko in der Inneneinrichtung für Authentizität sorgt und einem Raum einen ganz eigenen Charme verleiht.

Aber es gibt noch einen weiteren Aspekt. Ganz gleich, ob es sich tatsächlich um Objekte der damaligen Zeit oder um hochwertige Neuauflagen handelt, sie bieten einen entscheidenden Vorteil: Ihre hochwertige Qualität und ihre hochwertige Machart garantieren, dass Sie lange Freude an Ihrer Neuerwerbung haben werden!

 

Beispiele für einige Stilepochen…

 

Der Name Jieldé steht für eine hochwertige Industrieleuchte aus Frankreich, die jeden Tag aufs Neue begeistert.
Quelle: http://www.pib-home.de/

 

Während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war der Einrichtungsstil eher nüchtern, doch ab den 50er-Jahren bis in die 70er-Jahre hinein standen Farben, runde Formen und glänzende Werkstoffe (Melamin, Kunststoff, etc.) hoch im Kurs. In den 80er-Jahren kam es dann zu einer Trendwende hin zum Industriestil und zu „Secondhand“. Im ausgehenden 20. Jahrhundert hatten die in Mode gekommenen „Lofts“ einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Stil der Inneneinrichtung.

Written by

Lucie